Blindenschriftkommission BSK

 

In der deutschen Schweiz kümmert sich die Blindenschriftkommission BSK als übergreifendes Gremium um die Förderung und Weiterentwicklung der Punktschrift. In der Romandie liegt diese Aufgabe bei der Commission Romande du Braille CRB.

 

 

 

Ziele und Aufgaben der BSK (Blindenschriftkommission)

 

 

 

  • Die BSK vertritt die Interessen der Brailleschrift-Nutzer/innen in der gesamten Schweiz und geht auf die vorhandenen Bedürfnisse ein.

  • Die BSK beteiligt sich im Zeitalter der neuen Technologien aktiv an der Diskussion zur Weiterentwicklung und Nutzung der Brailleschrift.

    Die BSK macht durch die Präsenz an Veranstaltungen im schulischen, beruflichen und privaten Umfeld auf die Bedeutung der Brailleschrift für denDie BSK nimmt folgende Aufgaben wahr:

     

  • Teilnahme an nationalen und internationalen Veranstaltungen im Themenbereich Punktschrift und deren Ergänzung mit neuen Technologien.

  • Vertretung der Schweiz im Brailleschriftkomitee der deutschsprachigen Länder (BSKDL)

  • Aktive Zusammenarbeit resp. Austausch (Kontaktpflege) mit den Blindenschulen und den Beratungs- und Unterstützungslehrer/innen in Sachen Wichtigkeit der Voll- und Kurzschrift sowie weiterer Braille-Systeme (Mathe- und Notenschrift.) zusätzlich der Wichtigkeit des Einsatzes neuer Technologien.

  • Organisieren von Veranstaltungen zur Förderung der Punktschrift für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf nationaler Ebene (z. B. Wettbewerb, wie Texte schreiben).

  • Drehscheibe punkto Beratung für Firmen und Einzelpersonen in der Frage der Anwendung/Darstellung von Brailleschrift in öffentlichen Räumen (in Gebäuden, an Aufzügen, Treppenhandläufen, Automaten usw.) in Zusammenarbeit mit bestehenden Fachstellen.

  • Beratung und Begleitung bei der Einhaltung von bestehenden Normen bei elektronisch basierten Braille-Ein-/Ausgabe-Systemen sowie bei der Braillebeschriftung von Verpackungen.

 

 

 

Organisation der Aus- und Weiterbildung für Punktschriftlehrer/innen (PSL) sowie Support der PSL

 

 

 

  • Die BSK konzipiert, organisiert und evaluiert in enger Zusammenarbeit mit der commission romande du braille (CRB) Aus- und Weiterbildungsangebote für PSL.

  • Die BSK stellt in enger Zusammenarbeit mit der CRB sicher, dass die Lernangebote zeitgemäss und nach methodisch/didaktischen Aspekten umgesetzt werden.

  • Die BSK koordiniert und überwacht im Auftrag des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV) die laufenden Supervisionsbesuche und bereitet die entsprechenden Dokumente sowie Statistiken und weitere Unterlagen auf.

  • Weiterentwicklung des Ausbildungslehrganges für PSL sowie dessen Organisation.

  • Konzipieren und Organisieren der jährlichen Weiterbildungen für PSL.

  • Kontrolle und Organisation der regelmässigen Supervisionsbesuche bei den aktiven PSL.

  • Erstellen und Einreichen von Statistiken z. H. des BSV.

  • Organisation von Tagungen zur Bedeutung der Punktschrift unter Einbezug der Möglichkeiten neuer Technologien für Fachpersonen im Blindenwesen.

  • Unterstützung der PSL bei Fragen zu Formularen, Anträgen, Abrechnungen usw.

  • Führung des Kommissionssekretariats (Protokolle der Sitzungen, Organisation der Sitzungen, Versände, sowie repräsentative Aufgaben zwischen den beiden Komissionen usw.)

     

    Die BSK-Mitgliederliste, sowie die Punktschriftlehrerliste kann beim Sekretariat per Mail bezogen werden. finden.

     

    Kontakt bei Weiteren Fragen:

     

    Sekretariat Blindenschriftkommission BSK & Commission Romande du Braille

     

    Simone Rentsch

    Lindächer 7

    3308 Grafenried

    Mobile: 078 802 56 45

    E-Mail:  

    Oder:

    Pietro Londino, Präsident der Blindenschriftkommission BSK

    Telefon: 079 823 95 46

    Mail: pietro.londino@accessability.ch  

 

 

Dossiers

In diesem Bereich gibt es z.Z. noch keine Dossiers.

Suchen